1. Solarschiffe für Berlin

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch WebKiez Lichterfelde-Lankwitz | Impressum

    Durch Berlin sollen Touristen bald auf mit Solarstrom angetriebenen Schiffe fahren. Die Energie für die Spree-Touren kommt von Panels auf dem Dach der Boote.

    Schiffe | Von Angela Schmid | 15. Februar 2019

    Nikolaiviertel, Museumsinsel, Schloss Bellevue - langsam tuckert das Schiff auf der Spree entlang. Rechts und links stehen die Prachtbauten von Berlin. Sightseeing von seiner schönen Seite, die allerdings wenig ökologisch ist. Denn die Schiffe fahren seit eh und je mit Diesel durch das Herz Berlins.

    Die Luft in der Bundeshauptstadt ist schlecht. Wie in vielen Großstädten überschreiten die Stickoxide regelmäßig die Grenzwerte. Während auf der Straße die Diesel-Debatte auf Hochtouren läuft, wurde die Schifffahrt lange Zeit nicht angetastet. Etwa 150 Ausflugsdampfer fahren auf den Flüssen und Seen im Großraum Berlin. Abgasfilter setzen nur die wenigsten Reedereien ein. Doch seit einiger Zeit wird der Druck größer, auch die Schifffahrt umweltfreundlicher zu gestalten.

    Ein Wandel, über den sich Louise Ahrens, COO von SolarWaterWorld, freut. "Jetzt ist unsere Zeit gekommen", sagt sie. Mit ihrem Berliner Unternehmen ist sie seit 20 Jahren auf Solarschifffahrt spezialisiert und hat sich zum Ziel gesetzt, zum führenden Anbieter von CO2-freien Serienbooten und Fahrgastschiffen zu werden und damit auf dem Wasser ökologische Strukturen zu schaffen. "Dafür wurden wir seit zehn Jahren belächelt", erzählt Ahrens. "Jetzt werden wir ernst genommen."

    Kooperation mit Kiebitzberg Schiffswerft

    Seit 1995 vermietet SolarWaterWorld in Berlin-Köpenick Selbstfahrerboote, die mit einer Leistung von bis zu acht Kilowatt europaweit ohne Führerschein gefahren werden dürfen und auch international auf Binnengewässer und in Naturschutzgebiete eingesetzt werden. Die weltweit erste Solarboottankstelle versorgt die Solarboote nach Sonnenuntergang zusätzlich mit Strom. Seit 2009 baut das Unternehmen auch Sportboote. Jetzt steigen die Berliner in das Geschäft mit Linienschiffen ein, damit Touristen auf ihrer Ausflugsfahrt keinen ökologischen Fußabdruck hinterlassen.